11.06.2021 - Kroatien/Autozulieferer schwenken wider auf Wachstum ein

Nach fünf Jahren mit teils starkem Wachstum musste die kroatische Kfz-Zulieferindustrie im Jahr 2020 einen massiven Rückschlag verkraften (-20,5 Prozent). Grund dafür war die Krise der Abnehmer in Slowenien, Deutschland, Russland, Italien und Ungarn. Im 1. Quartal 2021 drehte die Produktion wieder ins Plus (5,1 Prozent).



Wichtigen Unternehmen der Branche, wie AD Plastik, gelingt es ungeachtet der Krise immer wieder, bedeutsame Liefergeschäfte zu vereinbaren. Die junge High-Tech-Firma Rimac automobili ist erfolgreich im Bereich leistungsstarker Elektroautos und Komponenten dafür. Porsche Digital GmbH gründet mit der Zagreber IT-Schmiede Infinum ein Joint Venture, das sich mit der Entwicklung von Lösungen in den Bereichen künstliche Intelligenz und Digitalisierung für den Bedarf der Automobilindustrie befassen wird.

MBI/gtai/emv/11.6.2021

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Sie möchten keine Neuigkeiten mehr verpassen, zu unseren Veranstaltungen oder Informationsdienstleistungen?

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und wählen Sie die für Sie relevanten Branchen:

  • Stahl
  • NE-Metalle
  • Energie
  • Agrar | Ernährung
  • Kunststoffe
  • Einkauf
  • Europa | Außenhandel | Zoll
  • E-Mobility | H2-Mobility

Weitere Plattformen der MBI Infosource