25.11.2021 - "Äußerst optimistisch"/Daimler erwartet auch 2022 boomenden Automarkt in China

Daimler rechnet nach einem erneut guten Marktwachstum in China dieses Jahr auch 2022 mit einer starken Entwicklung des weltgrößten Automarktes. "Ich bin äußerst optimistisch für China auch im kommenden Jahr", sagte Hubertus Troska, der das China-Geschäft des DAX-Konzerns verantwortet. Es spreche derzeit alles dafür, dass China auch 2022 ein "super Markt" sein werde. Die Nachfrage vor allem nach Premiumfahrzeugen sei enorm, betonte der Manager.

Der Stuttgarter Konzern verkauft etwa jedes dritte Auto in China. Während es in anderen Märkten dieses Jahr vor allem wegen der Chip-Krise abwärts ging, erzielte Mercedes-Benz in den ersten neun Monaten noch ein Absatzplus von 4 Prozent auf gut 592.200 Fahrzeuge. China ist damit der mit Abstand der wichtigste Markt für den Premiumautohersteller. Gebremst wurde das Geschäft zuletzt aber auch in China von der Chip-Krise. Nachdem der Markt im ersten Halbjahr kaum von den Engpässen bei Halbleitern betroffen gewesen sei, habe es zuletzt etwas Gegenwind gegeben, erklärte Troska. Im dritten Quartal sackten die Verkäufe in China um ein Drittel ab.

Besondere Bedeutung habe der Markt für Elektrofahrzeuge in China, was auch so bleiben werde. "China wird in den nächsten zehn Jahren im Bereich Elektrofahrzeuge der mit Abstand wichtigste Markt sein", so der Manager. Mercedes-Benz habe fünf Elektrowagen in China im Angebot, von denen 2022 vier lokal gefertigt würden. "Das ist eine wichtige Voraussetzung, um auf dem chinesischen Markt erfolgreich sein zu können", so Troska.

MBI/DJN/gil/25.11.2021

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Sie möchten keine Neuigkeiten mehr verpassen, zu unseren Veranstaltungen oder Informationsdienstleistungen?

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und wählen Sie die für Sie relevanten Branchen:

  • Stahl
  • NE-Metalle
  • Energie
  • Agrar | Ernährung
  • Kunststoffe
  • Einkauf
  • Europa | Außenhandel | Zoll
  • E-Mobility | H2-Mobility

Weitere Plattformen der MBI Infosource