30.07.2021 - Hydro erweitert Strangpresswerk in Österreich

Der österreichische Hydro-Standort Nenzing soll zu einem der modernsten Strangpresswerke in Europa werden. Der Aluminiumkonzern investiert zu diesem Zweck 45 Millionen Euro in das Werk: Eine vierte hochmoderne Strangpresslinie wird installiert und die mechanischen Verarbeitungskapazitäten werden ausgebaut. Die Erweiterung wird nach Angaben von Hydro die Kapazität des Werks um 30 Prozent erhöhen. Damit bereite man sich auf weiteres Wachstum in den kommenden Jahren vor und reagiere auf die gestiegene Nachfrage in der Region, heißt es. Die Bauarbeiten beginnen Anfang 2022. Die neue Extrusionslinie soll im Frühjahr 2023 in Betrieb gehen. Mit derzeit über 400 Mitarbeitern betreut das Extrusionswerk Nenzing mehr als 1.000 Kunden, hauptsächlich im deutschsprachigen Raum.

MBI/crb/30.7.2021

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Sie möchten keine Neuigkeiten mehr verpassen, zu unseren Veranstaltungen oder Informationsdienstleistungen?

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und wählen Sie die für Sie relevanten Branchen:

  • Stahl
  • NE-Metalle
  • Energie
  • Agrar | Ernährung
  • Kunststoffe
  • Einkauf
  • Europa | Außenhandel | Zoll
  • E-Mobility | H2-Mobility

Weitere Plattformen der MBI Infosource