01.10.2020 - Aktientausch soll deutsches Lithium-Projekt sichern/Bacanora überträgt Zinnwald-Beteiligung an Erris

Bacanora Lithium PLC verkauft die Deutsche Lithium GmbH mit einem Aktientausch an Erris Resources, einem Goldexplorationsunternehmen. Dies soll das deutsche Lithium-Projekt Zinnwald im Erzgebirge sichern, das von der Deutschen Lithium entwickelt wird. Wie die beiden Unternehmen mitteilten, befindet sich Erris im fortgeschrittenen Stadium des Erwerbs von Bacanoras 50-prozentiger Beteiligung an der Deutschen Lithium. Bacanora erhalte dafür kein Geld, sondern 70 Prozent der ausstehenden Aktien von Erris. Damit bleibt Bacanora mittelbar Haupteigentümer des Zinnwald-Projekts, löst die Deutsche Lithium jedoch aus dem Konzern heraus. Ziel des Deals sei es, den Wert des Zinnwald-Projekts zu heben, hieß es. Die andere Hälfte der Anteile an Zinnwald liegen bei der seit August 2017 insolventen Solarworld AG.

Zusätzlich zu der Beteiligung an Zinnwald werde Erris 1,4 Millionen Euro in bar von Bacanora erhalten. Dies werde die Finanzierungsverpflichtungen im Zusammenhang mit einer Joint-Venture-Vereinbarung mit dem anderen 50-Prozent-Eigentümer der Deutschen Lithium, der SolarWorld AG, decken. Die vorgeschlagene Übernahme bedarf laut Erris noch der Zustimmung der Aktionäre.

Bacanora hatte mehrfach signalisiert, sich auf die Entwicklung des Lithiumvorkommens in Mexiko konzentrieren zu wollen. Das Vorkommen im deutsch-tschechischen Grenzgebiet spielte für Bacanora offenbar nur eine untergeordnete Rolle. Lithium wird unter anderem in der Batterieproduktion für Elektroautos eingesetzt und gilt als Rohstoff mit Zukunftspotenzial.

Unabhängig davon meldete Bacanora für das erste Halbjahr einen Verlust vor Steuern von 4,7 Millionen US-Dollar nach einem Verlust von 4,9 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Bei Erris stieg der Verlust vor Steuern im ersten Halbjahr auf 408.769 Euro verglichen mit 265.303 Euro im gleichen Zeitraum des Jahres 2019.

MBI/DJN/gil/1.10.2020

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Sie möchten keine Neuigkeiten mehr verpassen, zu unseren Veranstaltungen oder Informationsdienstleistungen?

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und wählen Sie die für Sie relevanten Branchen:

  • Stahl
  • NE-Metalle
  • Energie
  • Agrar | Ernährung
  • Kunststoffe
  • Einkauf
  • Europa | Außenhandel | Zoll
  • E-Mobility | H2-Mobility

Weitere Plattformen der MBI Infosource