21.01.2021 - ICE/Brent zeigt sich am Donnerstag leichter

Leichter hat sich Rohöl der Sorte Brent am Donnerstag gezeigt. Händler berichteten, auf dem mittlerweile erreichten Preisniveau bekämen die Bedenken wegen möglicher coronabedingter Verzögerungen bei der Nachfrageerholung ein höheres Gewicht. Trotz der Produktionssenkung Saudi-Arabiens dürften die Rohöllagerbestände zunächst nur langsam zurückgehen, so die Analysten von Jefferies. Erst im zweiten Quartal könne sich mit den höheren Impfquoten daran etwas ändern. Die EIA hat die Veröffentlichung der aktuellen US-Öl-Lagerdaten für diesen Freitag angekündigt.

Bis gegen 16 Uhr verlor März-Brent 0,33 auf 55,75 US-Dollar je Barrel. Für Februar-Gasöl ging es um 5,25 auf 454,25 Dollar je Tonne nach unten.

MBI/DJN/cdg/21.1.2021

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Sie möchten keine Neuigkeiten mehr verpassen, zu unseren Veranstaltungen oder Informationsdienstleistungen?

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und wählen Sie die für Sie relevanten Branchen:

  • Stahl
  • NE-Metalle
  • Energie
  • Agrar | Ernährung
  • Kunststoffe
  • Einkauf
  • Europa | Außenhandel | Zoll
  • E-Mobility | H2-Mobility

Weitere Plattformen der MBI Infosource