11.01.2022 - Für Gaskraftwerke/FDP fordert attraktive Investitionsmöglichkeiten

Die FDP hat von Bundeswirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck (Grüne) geforderte, den schnelleren Bau von Gaskraftwerken zu ermöglichen. Es müsse schnell attraktive Investitionsmöglichkeiten für den Bau neuer Gaskraftwerke in Deutschland geben, sagte FDP-Fraktionsvize Lukas Köhler dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

"Ich freue mich, dass der neue Wirtschaftsminister unsere ambitionierten Ziele in der Klima- und Energiepolitik jetzt mit raschem Handeln angehen will", sagte Köhler. "Insbesondere beim Ausbau der erneuerbaren Energien sowie bei den für die Versorgungssicherheit notwendigen Gaskraftwerken müssen wir nun deutlich schneller vorankommen als in der Vergangenheit."

Habeck will am Vormittag ein Klimaschutz-Sofortprogramm vorstellen, damit Deutschland seine Klimaschutzziele erreichen kann. Dabei soll es laut Ministerium besonders um den Ausbau der erneuerbaren Energien gehen. Im vergangenen Jahr lag der Anteil des Ökostroms an der gesamten Stromerzeugung bei gut 42 Prozent. Bis 2030 soll der Anteil auf 80 Prozent nahezu verdoppelt werden. Gas soll als Brückentechnologie dienen, um Deutschland mit ausreichend Energie zu versorgen. Die letzten Atomkraftwerke gehen in diesem Jahr vom Netz und Kohlekraftwerke sollen wenn möglich bis 2030 abgeschaltet werden.

MBI/DJN/map/11.1.2022

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Sie möchten keine Neuigkeiten mehr verpassen, zu unseren Veranstaltungen oder Informationsdienstleistungen?

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und wählen Sie die für Sie relevanten Branchen:

  • Stahl
  • NE-Metalle
  • Energie
  • Agrar | Ernährung
  • Kunststoffe
  • Einkauf
  • Europa | Außenhandel | Zoll
  • E-Mobility | H2-Mobility

Weitere Plattformen der MBI Infosource