15.09.2020 - Zukunftsmarkt/ABO Wind baut ersten Windpark in Polen

Die Wiesbadener Projektgesellschaft ABO Wind wird ihren ersten Onshore-Windpark in Polen bauen. Im nächsten Jahr will das Unternehmen mit dem Bau des Windparks Donaborów mit einer Gesamtleistung von rund 20 Megawatt beginnen, wie ABO Wind mitteilte. Das Unternehmen hatte sich bei einer Auktion im vergangenen Jahr eine feste Einspeisevergütung für das Projekt gesichert.

ABO Wind sieht in Polen einen Zukunftsmarkt für erneuerbare Energien. Das Land wolle bis 2030 seinen Ökostromanteil auf 32 Prozent erhöhen. "Wir möchten unseren Teil dazu beitragen, dass dies gelingt", sagte Roman Karbowy, Senior Project Manager von ABO Wind in Lodz. "Da die Restriktionen für neue Windparks in Polen hoch sind, suchen wir vor allem nach Gebieten, die sich für große Solarparks eignen", führte er aus. 2019 gingen in Polen Solarprojekte mit einer Kapazität von einem Gigawatt ans Netz.

Darüber hinaus hat ABO Wind jetzt eine Kooperation mit der Energieallianz Bayern (EAB) vereinbart, um künftig gemeinsam Solarprojekte in Süddeutschland zu realisieren. Die strategische Partnerschaft sei zunächst auf fünf Jahre angelegt. Dabei stellt ABO Wind nach eigenen Angaben das Know-how für die technische und genehmigungsrechtliche Projektentwicklung zur Verfügung. Die EAB bringe ihre energiewirtschaftliche Expertise sowie ihr großes regionales Netzwerk in die Partnerschaft ein.

MBI/aul/15.9.2020

Weitere Plattformen der MBI Infosource