25.11.2021 - Genussmittel und Getränke - Prognose erhöht/Remy Cointreau steigert Gewinn stärker als Umsatz

Die Remy Cointreau SA hat ihren Gewinn in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres dank Preiseffekten und guter Kostenkontrolle verdoppelt und die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr angehoben.

Die französische Getränkegruppe verbuchte in den sechs Monaten bis zum 30. September einen Betriebsgewinn von 212,9 Millionen Euro, doppelt so viel wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Nettogewinn belief sich auf 134 Millionen Euro und hat sich damit gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt.

Bei einem Umsatzanstieg von 52 Prozent im Halbjahr, wie im vergangenen Monat berichtet, stieg die operative Marge von Remy um 8,3 Prozentpunkte auf 33 Prozent, ein Allzeithoch für die Gruppe. Dies wurde durch die Kostenkontrolle und dank Preissteigerungen erreicht.

Für das Geschäftsjahr kündigte Remy nun ein "sehr starkes" organisches Wachstum für das Betriebsergebnis an, nachdem es zuvor ein "starkes" Wachstum angestrebt hatte, dank der besser als erwarteten Ergebnisse im ersten Halbjahr. Die Ergebnisse des zweiten Halbjahres sollen allerdings durch höhere Ausgaben für Marketing und Kommunikation sowie durch das Bestandsmanagement im letzten Quartal des Jahres belastet werden. Remy gab keine genaue Gewinnprognose für das Gesamtjahr ab.

MBI/DJN/sru/25.11.2021

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Sie möchten keine Neuigkeiten mehr verpassen, zu unseren Veranstaltungen oder Informationsdienstleistungen?

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und wählen Sie die für Sie relevanten Branchen:

  • Stahl
  • NE-Metalle
  • Energie
  • Agrar | Ernährung
  • Kunststoffe
  • Einkauf
  • Europa | Außenhandel | Zoll
  • E-Mobility | H2-Mobility

Weitere Plattformen der MBI Infosource