13.06.2018 - Türkei: Hohe Nachfrage nach Rohren

Die rege Baukonjunktur in der Türkei sorgt für hohe Nachfrage nach Rohren verschiedener Art. Impulse kommen vom Hochbau und den Pipelineprojekten im Energie- und Wassersektor. In der Sparte Eisen- und Stahlrohre arbeiten in der Türkei 240 Unternehmen. Der größte Teil der Produktion von Rohren für die Erdöl- und Erdgasindustrie sowie für die Energie- und Wasserwirtschaft erfolgt durch die 30 Mitgliedsfirmen des Verbandes der Stahlrohrehersteller CEBID. Diese sind für die Herstellung von jährlich circa 4,5 Millionen Tonnen Rohren verantwortlich.



Eine lokale Fertigung von Nahtlosrohren existiert nicht. Wichtige Produzenten von Stahlrohren sind unter anderem Borusan Mannesmann und Noksel. Die vor 60 Jahren gegründete Borusan Mannesmann verfügt nach Angaben des Geschäftsführers Zafer Atabey über sechs Produktionswerke mit einer jährlichen Gesamtkapazität von 1,2 Millionen Tonnen.

MBI/gtai/emv/13.6.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource