07.11.2018 - Neue Hubherdofenanlage: Deutsche Edelstahlwerke investieren in ihre Anlagen

Die Deutschen Edelstahlwerke Specialty Steel GmbH & Co. KG investieren in ihre Anlagen: Der Konzern errrichtet eine komplette Hubherdofenanlage für den Standort Witten. Der Produktionsstart ist für das 2. Quartal 2020 geplant. Den Auftrag sicherte sich der österreichische Anlagenbauer Andritz. Zu finanziellen Details wurden keine Angaben gemacht.



Die neue Anlage verfügt eine Stundenkapazität von 35 Tonnen und ist für das Erwärmen von Knüppeln und Blöcken auf eine Walztemperatur von max. 1.320 Grad konzipiert.



Zusätzlich zum mechanischen Anlagenteil umfasst der Lieferumfang auch die gesamte Elektrik, Automatisierung und Visualisierung.



Dier Deutsche Edelstahlwerke Specialty Steel GmbH & Co. KG gehört zur Schmolz + Bickenbach-Gruppe.Das Unternehmen, das sich auf die Herstellung und Bearbeitung von Edelstahllangprodukten konzentriert, ist an den Standorten Witten, Siegen, Krefeld, Hagen und Hattingen vertreten. Rund 4.000 Mitarbeiter erzeugen jährlich fast eine Million Tonnen Edelstahl.

MBI/emv/7.11.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource