08.10.2018 - Neustart mit 50 Prozent Kapazität - Hydro darf Alunorte wieder in Betrieb nehmen

Norsk Hydro darf ihre Tonerderaffinerie Alunorte wieder hochfahren. Wie das Unternehmen am Wochenende mitteilte, hat es von der brasilianischen Naturschutzbehörde IBAMA eine Ausnahmegenehmigung erhalten und kann die neue, mit moderner Filterprestechnik ausgerüstete Deponie nun in Betrieb nehmen. Allerdings werde Alunorte zunächst nur mit halber Kapazität arbeiten können, hieß es weiter. "Wir unternehmen jetzt alles, damit wir wieder produzieren können, und bleiben im Dialog mit den Behörden, bis die volle Produktion wieder erreicht sein wird", sagte John Thuestad, Chef des Geschäftsbereiches Bauxit und Tonerde bei Hydro. Laut Mitteilung können auch Hydros Bauxitmine Paragominas und die Aluminiumschmelze Albras wieder in Betrieb gehen, beide aber ebenfalls nur mit halber Kraft. Damit hat sich das Szenario einer weltweiten Tonerdeverknappung mit in der Folge steigender Aluminiumpreise erledigt. Die Aluminiumpreise gaben am Montag bereits deutlich nach.

MBI/kri/8.10.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource