08.08.2018 - 25 Prozent/Chinesischer Netzbetreiber kauft Anteil an Encevo

Nach dem gescheiterten Versuch des Stromnetzbetreibers State Grid Corporation of China (SGCC), einen Anteil am Netzbetreiber 50Hertz zu übernehmen, hat ein anderes chinesisches Energieunternehmen den Schritt nach Europa geschafft: der staatliche Stromnetzbetrieber China Southern Power Grid (CSG) übernimmt einen 25-prozentigen Anteil des Versorgers Encevo. Die französischen Private-Equity-Beteiligungsgesellschaft Ardian teilte mit, dass sie ihren Anteil an Encevo an die CSG verkauft.

Encevo hat zwei Tochterunternehmen: den luxemburgischen Strom- und Gasnetzbetreiber Creos und den Energieversorger Enovos, der Kunden in Luxemburg und Deutschland beliefert.

Der luxemburgische Staat, der einen 28-prozentigen Anteil an Encevo hat, hat von seinem Vorkaufsrecht keinen Gebrauch gemacht. In Deutschland hatte die Regierung sich gegen einen Einstieg der Chinesen gewehrt und schließlich über die KfW-Bank selbst einen 20-prozentigen Anteil an 50Hertz übernommen.

MBI/map/8.8.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource