07.05.2018 - Ölpreisumfrage April/Prognosen ziehen deutlich an

Eine deutliche Erhöhung der Schätzungen hat sich bei der Dow-Jones-Monatsumfrage zu den Rohölpreisen ergeben. Im April wurde als Median für das zweite Quartal 2018 ein Preis von 68,5 US-Dollar je Barrel Brent prognostiziert. Im März hatte sich die Schätzung auf 65,0 Dollar belaufen. Für das dritte Quartal wurde nun ein Wert von 68,0 (65,0) Dollar geschätzt. Die Prognosen für 2019 und 2020 blieben mit 64,5 Dollar bzw 65,0 Dollar unverändert. Insgesamt hatten acht Institute Schätzungen abgegeben.

Für Erdöl der US-Marke WTI wurde für das zweite Quartal 2018 neu ein Preis von 63,0 (61,0) Dollar geschätzt. Für 2019 wurde die Prognose auf 60,5 (58,5) Dollar erhöht. Auch an den Prognosen zu WTI waren acht Häuser beteiligt.

DJG/cdg/7.5.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource