12.10.2018 - ICE/Brent zeigt sich gut behauptet

Rohöl der Sorte Brent hat sich am Freitag von den kräftigen Verlusten des Vortages nur leicht erholt. Zweifel am weltweiten Bedarf und die Befürchtung eines Überangebots bestünden nach wie vor, sagten Marktteilnehmer. Am Donnerstag hatten die kräftig gestiegenen US-Rohöllagerbestände und fallende Aktienmärkte auf die Ölpreise gedrückt. Am Freitag prognostizierte die Internationale Energieagentur (IEA), dass die Nachfrage nach Öl in diesem und im kommenden Jahr langsamer steigen werde als erwartet. Grund dafür seien die weltweiten Handelskonflikte sowie die höheren Rohölpreise.

Bis gegen 16.45 gewann Dezember-Brent 0,06 auf 80,32 US-Dollar je Barrel. Dezember-Gasöl verlor dagegen 5,75 auf 711,25 US-Dollar je Tonne.

MBI/DJN/map/12.10.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource