13.09.2019 - EBIT steigt um 400 Millionen Franken/Axpo nimmt Wertaufholungen vor

Der schweizerische Versorger Axpo hat Wertaufholungen auf Produktionsanlagen und Energiebezugsverträge vorgenommen. Wie das Unternehmen mitteilte, dürften diese das Betriebsergebnis (EBIT) im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 um 400 Millionen Schweizer Franken erhöhen. Grund der Maßnahme sind gestiegene europäische Großhandelspreise für Strom. Die Phase rekordtiefer Strompreise dürfte vorüber sein, so Axpo.

Der vollständige Jahresbericht 2018/19 (1. Oktober 2018 - 30. September 2019) wird am 11. Dezember 2019 publiziert.

MBI/cdg/13.9.2019

Weitere Plattformen der MBI Infosource