30.11.2018 - Auftrag im Wert von 550 Millionen Euro/50Hertz vergibt Auftrag für Wechselstromkabel

Der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz hat den Zuschlag für die Produktion und Installation von drei 220-Kilovolt-Wechselstromkabeln für das Projekt Ostwind 2 an ein Konsortium aus dem dänischen Kabelhersteller NKT und dem niederländischen Installationsunternehmen Boskalis erteilt. Das Volumen des Auftrags umfasst rund 550 Millionen Euro. Wie 50Hertz weiter mitteilte, sollen die Kabel die beiden in der Ostsee liegenden Windparks Arcadis Ost 1 sowie Baltic Eagle an das deutsche Höchstspannungsnetz anbinden. Die Kabel haben eine Gesamtlänge von rund 270 Kilometern. Sie teilen sich seeseitig in drei Kabelstränge mit unterschiedlichen Längen zwischen 97 und 85 Kilometer auf. Landseitig haben alle Kabel eine einheitliche Länge von drei Kilometern. Die drei Kabel können eine Leistung von insgesamt 750 Megawatt (MW) übertragen.

Arcadis Ost 1, der Windpark des belgischen Unternehmens Parkwind, befindet sich im Cluster Westlich Arkonasee. Baltic Eagle, das Projekt des spanischen Energiekonzerns Iberdrola, liegt im Cluster Arkonasee. Zusammen sollen die beiden Windparks eine Leistung von circa 725 MW erzeugen.

MBI/cdg/30.11.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource