13.02.2018 - Verband/Zwei Millionen Solarheizungen in Betrieb

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland rund 78.000 Solarwärmeanlagen installiert. Ende 2017 waren damit über zwei Millionen Anlagen in Betrieb, teilten der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) und der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) am Dienstag mit. "Solarkollektoren machen Heizungen bereits für kleines Geld zukunftstauglich", sagte BSW-Chef Carsten Körnig.



Wurden Solarkollektoren in den letzten Jahren hauptsächlich auf Eigenheimen errichtet, so registrierte die Branche 2017 ein wachsendes Interesse von Stadtwerken, Gewerbe und Kommunen an der Errichtung solarthermischer Großanlagen zur Nah- und Fernwärmeerzeugung. Großanlagen können nach BSW-Angaben inzwischen klimafreundliche Wärme für unter fünf Cent pro Kilowattstunde liefern. Die beiden Verbände auf attraktive staatliche Zuschüsse für den Umstieg auf Solarwärme in diesem Jahr hin. Für die solare Heizungsmodernisierung belaufe sich der Zuschuss auf 3.600 Euro.

MBI/aul/13.2.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource