02.01.2018 - Städtische Hand/Mainzer Stadtwerke übernehmen Taubertsbergbad

Nach der Insolvenz Ende 2016 ist die Mainzer Erlebnis- und Freizeiteinrichtung Taubertsbergbad nun wieder in städtischer Hand. Die Mainzer Stadtwerke haben zum Jahresbeginn das Taubertsbergbads übernommen. Ab sofort kümmert sich die 100-prozentige Stadtwerke-Tochter Mainzer Stadtbad GmbH um die Einrichtung, wie das Unternehmen mitteilt. Der Übernahme waren wirtschaftliche, technische und personelle Prüfungen vorausgegangen



Der Mainzer Sport- und Beteiligungsdezernent Günter Beck betonte bei der symbolischen Übergabe eines Rettungsrings an die Stadtwerke-Vorstände Daniel Gahr und Tobias Brosze, wie wichtig es sei, „dass Besitz und Betrieb dieses Bades jetzt in einer Hand sind.“ Stadtwerkevorstand Gahr wies dabei darauf hin, die marode Bausubstanz des Taubertsbergbades in den kommenden Jahren enorme Anstrengungen erfordern werde. Medienberichten zufolge sollen die Kosten für die Sanierung des Bades auf mindestens 18 Millionen Euro veranschlagt werden.

MBI/jcl/2.1.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource