14.05.2018 - Portugiesischer Versorger/China Three Gorges will EDP komplett übernehmen

Die Chinesen sind in Europa weiter auf Einkaufstour. Das staatliche chinesische Energieversorgungsunternehmen China Three Gorges (CTG) will die restlichen Anteile an dem portugiesischen Versorger Energias de Portugal (EDP) kaufen. Für den noch nicht gehaltenen Anteil von 77 Prozent an EDP würden 9,07 Milliarden Euro geboten, teilte China Three Gorges mit. Bisher wird eine Beteiligung in Höhe von 23 Prozent gehalten. CTG bietet 3,26 Euro in bar je EDP-Aktie, was einer Prämie von 5 Prozent auf den Aktienkurs am Freitag entspricht.



Die größte Hürde für den erfolgreichen Abschluss der Übernahme dürfte sein, dass die Regulierungsbehörden in den USA und in der Europäischen Union den Erwerb von Vermögenswerten in Bereichen wie Energieinfrastruktur, Verteidigung, Technologie und Telekommunikation durch Ausländer genau prüfen. Bei erfolgreichem Gebot würden die Chinesen die volle Kontrolle über Portugals größten Stromerzeuger erlangen. Es würde dem chinesischen Staatsunternehmen zudem die Tür in weitere Länder Europas wie Spanien, Frankreich, Italien und Großbritannien öffnen. Auf dem amerikanischen Kontinent sind die Portugiesen in Brasilien, Mexiko und in den USA vertreten, wo sie Windparks betreiben.

MBI/DJN/aul/14.5.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource