25.01.2018 - Freiflächenanlage/IBC baut Solarpark in Mecklenburg-Vorpommern

Die IBC Solar AG baut in Mecklenburg-Vorpommern den neuen Solarpark Marnitz. Die Freiflächenanlage soll über eine Leistung von 5,35 Megawatt verfügen, teilte das Systemhaus für Photovoltaik am Donnerstag mit. Der Solarpark besteht nach Unternehmensangaben aus vier Teilanlagen, wobei eine Anlage mit 750 Kilowatt von der Gemeinde Marnitz als Kommunal-Solarpark betrieben werden soll. Für den regionalen Energieversorger Wemag sei der Solarpark ein Pilotprojekt, um erstmals einen Längsspannungsregler im Stromnetz zu integrieren. Damit soll ein aufwendiger Netzausbau vermieden werden.



Das Projekt wird nach Angaben von IBC Solar im Rahmen eines bundesweiten Ausschreibungsverfahrens für Solarparks auf einem 110 Meter breiten Randstreifen entlang der Autobahn A24 errichtet. Ein Teil des Solarparks wird als gemeindeeigener Kommunal-Solarpark betrieben. Die Erlöse aus dem Verkauf des Stroms gehen in den Haushalt der 770 Einwohner umfassenden Kommune ein.

MBI/aul/25.1.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource