23.05.2018 - Finanzierungsrunde/Shell steigt bei Speicherhersteller Sonnen ein

Der Mineralölkonzern Shell steigt über seine Tochter Ventures beim Speicherhersteller Sonnen ein. Gleichzeitig hat Sonnen eine neue Finanzierungsrunde über 60 Millionen Euro abgeschlossen, die von Shell Ventures angeführt und an der sich alle bestehenden Investoren mit einem signifikanten Betrag beteiligen. Mit dem Investment stärke Sonnen seine internationale Wachstumsstrategie sowie seine Position als Energieversorger der Zukunft, teilte das Unternehmen mit.



"Sonnen wächst schneller als der Markt und führt neue Geschäftsmodelle und Technologien ein, wie etwa Stromsharing oder Dienstleistungen, die auf unserem vernetzten Batteriepool basieren", erklärte Unternehmenschef sagt Christoph Ostermann. "So etwas aufzubauen, erfordert kontinuierliche Investitionen. Wir freuen uns daher sehr, dass all unsere Investoren gemeinsam hinter diesen Plänen stehen und dass mit Shell einer der weltweit größten Akteure im Energiebereich unsere Vision von sauberer und bezahlbarer Energie mit uns teilt", führte Ostermann aus.



Darüber hinaus wird Sonnen auch strategisch mit der Erneuerbaren-Sparte von Shell zusammenarbeiten. Der Fokus der Kooperation liege auf dem Angebot innovativer, sauberer Energielösungen aber auch auf der Lade-Infrastruktur für die Elektromobilität sowie Netzdienstleistungen. "Dieses Investment ermöglicht es uns, die Aktivitäten von Shell im Stromsektor mit Sonnens hochqualitativen, innovativen Produkten sowie Geschäftsmodellen zu kombinieren und so unser Angebot für Endkunden zu bereichern", sagte Brian Davis, Vice President Energy Solutions bei Shell.

MBI/aul/23.5.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource