10.04.2018 - Dementi/Stadt Dortmund verkauft keine RWE-Aktien

Die Stadt Dortmund verkauft entgegen anderslautender Medienberichte keine RWE-Aktien. Sie beabsichtige auch in Zukunft definitiv keinen Verkauf, teilte die Stadt mit. Zuvor hatte die Börsen-Zeitung berichtet, Dortmund verringere als größter kommunaler Einzelaktionär seinen Anteil am Essener Energiekonzern RWE. Dortmund hält nach eigenen Angaben 23,6 Millionen RWE-Aktien (3,8 Prozent).

Die Kommunale Energie-Beteiligungsgesellschaft KEB Dortmund habe aus steuerlichen Gründen im Rahmen einer Sachausschüttung RWE-Aktien an alle KEB-Aktionäre außer Dortmund ausgekehrt. Diese Aktien sollen im Zuge bereits abgeschlossener Treuhandvereinbarungen zeitnah wieder an die KEB zurückgegeben werden. Diese Vorgänge seien laut Wertpapierhandelsgesetz anzeigenpflichtig und stünden in keinem Zusammenhang mit der geplanten Innogy-Übernahme durch E.ON.

MBI/aul/10.4.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource