13.11.2017 - Marktumfeld schwierig/EDF senkt Ausblick für kommendes Jahr

Der französische Versorger Electricite de France (EDF) hat seine Prognose für das kommende Jahr wegen ungünstigen Entwicklungen in Frankreich und Großbritannien gesenkt. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) dürfte laut EDF 2018 zwar zunehmen, allerdings wird der Anstieg nicht so deutlich ausfallen wie bisher erwartet. Der Versorger sieht das EBITDA nun bei zwischen 14,6 Milliarden bis 15,3 Milliarden Euro. Bisher hatte das Unternehmen mindestens 15,2 Milliarden Euro angepeilt. Zur Begründung verweist das Pariser Unternehmen auf eine wohl schlechtere Verfügbarkeit von Atomreaktoren in Frankreich Anfang des kommenden Jahres. Zudem dürften geringere Prämien für Versorgungssicherheit in Großbritannien belasten.

MBI/DJN/aul/13.11.2017

Weitere Plattformen der MBI Infosource