21.12.2017 - Zusammenarbeit/Nord Pool und Agder Energi entwickeln flexiblen Stromhandelsplatz

Die Energiebörse Nord Pool und der norwegische Versorger Agder Energi wollen einen gemeinsamen Handelsplatz ins Leben rufen. Sie wollen damit die Brücke schlagen zwischen dem Strom-Großhandel und flexiblen, lokalen Märkten. Agder Energi habe dafür ein Pilotprjekt vorgelegt, sagte Nord-Pool-CEO Erling Thiis. "Mit dieser Lösung können wir den Herausforderungen begegnen, die uns der zunehmend dezentrale Stromhandel stellt. Dort müssen lokale Stromerzeuger und der fleixible Bedarf der Verbraucher effizient in Einklang gebracht werden".

Der Schlüssel für den Energiehandel der Zukunft sei Flexibilität, sagte dazu Tom Nysted, CEO von Agder Energi. Das entsprechende Konzept habe sein Unternehmen mit Microsoft ausgearbeitet. Für die Umsetzung sei nun Nord Pool aufgrund der Erfahrung mit der Entwicklung und dem Betrieb eines solchen Handelsplatzes der geeignete Partner.

MBI/map/21.12.2017

Weitere Plattformen der MBI Infosource