29.08.2019 - Smart Meter Gateway/EMH rechnet mit Zertifizierung im Herbst

Die EMH metering GmbH rechnet mit einer Zertifizierung ihres Smart Gateways "Casa" im Herbst dieses Jahres. "Wir haben ein positives Signal vom BSI erhalten, dass wir uns auf der Zielgeraden befinden", erklärte EMH-Geschäftsführer Peter Heuell am Mittwoch. Die Zertifizierung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stehe kurz bevor. Bisher hat die Behörde erst ein Smart Meter Gateway (SMGW) von PPC und OpenLimit SignCubes im Dezember vergangenen Jahres zertifiziert. Seitdem wartet die Branche auf die nächsten Zertifizierungen.

Der Startschuss für den gesetzlich bindenden Rollout intelligenter Messsysteme (Smart Meter) kann erst dann erfolgen, wenn drei voneinander unabhängige Geräte zugelassen sind. "Da bislang nur en SMGW zertifiziert wurde, kann das BSI die technische Möglichkeit für den Rollout mit Einbaupflicht nicht feststellen", hatte das BSI zuletzt im Januar 2019 mitgeteilt. Allerdings stehen nach Einschätzung von EMH-Chef Heuell die "Zeichen gut", dass bald ein weiteres drittes SMGW zertifiziert wird und der Rollout starten kann.

Die Hersteller der Geräte hoffen, dass zu den "Metering Days" vom 8. bis 10. Oktober in Fulda die drei notwendigen Zertifizierungen durch das BSI erfolgen und sie ihre Produkte auf der Veranstaltung präsentieren können. Der freiwillige Einbau von Smart Meter ist jedoch seit Dezember 2018 auf Kundenwunsch möglich. So haben bereits größere Energieversorger wie E.ON, Innogy und EnBW mit der Installation von PPC-Geräten begonnen.

Der zwingende Einbau von Smart Meter wird zunächst für Stromkunden mit einem jährlichen Verbrauch von mindestens 10.000 Kilowattstunden (kWh) oder Erzeuger mit einer installierten Anlagenleistung ab sieben bis 100 Kilowatt beginnen. Später soll auch der Einbau für Stromkunden mit einem Jahresverbrauch ab 6.000 kWh zur Pflicht werden. Das Marktpotenzial für Smart Meter schätzt die Beratungsgesellschaft EY auf bis zu zwölf Millionen Geräte.

Ali Uluçay

MBI/aul/29.8.2019

Weitere Plattformen der MBI Infosource