12.07.2019 - Bremen/Umweltfreundliche Wärme für den Ellener Hof

Die künftige Wärmeversorgung des städtebaulichen Projekts „Stiftungsdorf Ellener Hof“ der Bremer Heimstiftung wird sich durch einen Primärenergiefaktor von 0,4 auszeichnen. Das dazugehörige Konzept hat der Bremer Energiedienstleister swb nach den Vorgaben der Bremer Kontor, Tochter der Bremer Heimstiftung, erstellt. Für ihre Zusammenarbeit haben die beiden Partner einen Vertrag mit einer Laufzeit bis 2033 unterzeichnet.



Wesentlicher Maßstab für die energetische Qualität der neu zu errichtenden 71 Gebäude ist die konsequente Umsetzung der KfW-Auflagen. „Die ökologische Ausrichtung unseres Projekts entspricht dem aktuellen Standard KfW 40“, sagt Egon Krieger, Geschäftsführer von Bremer Kontor. Auch die Wärmelieferung muss die daraus resultierenden Kriterien erfüllen. „Wir kombinieren hier in einem zu errichtenden Nahwärmenetz zwei Formen der Wärmelieferung, Wärme aus dem swb-Fernwärmenetz und Wärme aus einem mit Biomethan betriebenen Blockheizkraftwerk“, sagt Nils Schmidt, Account Manager und Leiter des Projekts.



Das Blockheizkraftwerk, kurz BHKW, wird Bestandteil der auf dem Gelände zu errichtenden Energiezentrale. Es wird mit Biomethan betrieben und gut 27 Prozent der benötigten Wärmemenge liefern. Ziel ist ein Primärenergiefaktor 0,4. Der Faktor definiert das Verhältnis von eingesetzter, nicht erneuerbarer (fossiler) Primärenergie zur abgegebenen Endenergie.



Nils Schmidt: „Wir haben gemeinsam mit dem Kunden das ideale Wärmekonzept erarbeitet. In diesem Prozess haben drei swb Gesellschaften, swb Services, wesernetz und swb Vertrieb, ihre fachliche Expertise mit eingebracht. Es ist gelungen, die Einzelleistungen zu einem Gesamtkonzept zu bündeln, welches die Anforderungen der Bremer Kontor an eine ökologische Wärmeversorgung auf dem Gelände erfüllt.“ Den Bau und den Betrieb des Nahwärmenetzes verantwortet die swb-Netzgesellschaft wesernetz, die Schwestergesellschaft swb Services plant, errichtet und betreibt alle Kundenanlagen (Hausstationen) sowie die Energiezentrale mit dem BHKW.



MBI/chs/12.7.2019

Weitere Plattformen der MBI Infosource