07.11.2018 - Auszeichnung/Stadtwerke München sind "Digital Transformer of the Year 2018"

Die Stadtwerke München sind zum "Digital Transformer of the Year 2018" in der Kategorie Energie gekürt worden. Mit einem ganzheitlichen Ansatz unter dem Motto "Daseinsvorsorge goes Digital" hat der kommunale Versorger sich gegen Konkurrenten wie E.ON und die EWE AG durchgesetzt.

Die Jury hat vor allem beeindruckt, dass die SWM die digitale Transformation als umfassende Aufgabe begriffen haben, die alle ihre Geschäftsbereiche - darunter vor allem Energie. Mobilität und Telekommunikation - umfasst und dabei vor allem einen tatsächlichen Mehrwert für die Münchnerinnen und Münchner bieten soll. Beispiele sind die "Plattform München", eine Online-Plattform die zahlreiche Dienstleistungsangebote der Stadt online bündelt und für die Nutzer mit einem zentralen Log-In und einem Kundenkonto zugänglich machen soll - das geht vom Kauf von Parktickets über die Buchung von Carsharing-Angeboten bis hin zur Adressänderung nach einem Umzug. Unter anderem mit diesem Projekt wollen die SWM München zu einem leuchtenden Beispiel für eine Smart City machen. Und sie arbeiten auch an der dafür notwendigen Infrastruktur mit dem Ausbau des Glasfasernetzes und eines LoRa(Long Range)-Netzes.

Der Digital Transformer of the Year wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben. Ausgezeichnet wurden Unternehmen aus den Bereichen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Industrie und Technik, Energie und Medien, die aus der Sicht der Jury eine Vorbildfunktion in der digitalen Transformation haben. Hinter der Auszeichnung stehen die Unternehmensberatung Mediate und das Fachmedienhaus Vogel Communications Group. Die Initiatoren möchten Transformationsleistungen auszeichnen, die als Leuchtturm dienen und praktische Hilfestellung bieten. Neben dem Preis haben sie auch eine gleichnamige Initiative ins Leben gerufen. Grundlage für die Ermittlung der Nominierten war eine Online-Befragung unter Branchenkennern. Eine siebenköpfige Jury hat anschließend aus drei Nominierten pro Kategorie einen Gewinner ausgewählt.

Marie-Thérèse Pfefferkorn

MBI/map/7.11.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource