30.05.2018 - Preisdruck in Deutschland steigt im Mai deutlicher als erwartet

Der Inflationsdruck in Deutschland hat im Mai deutlicher als erwartet zugenommen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts stieg der Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) gegenüber dem Vormonat um 0,6 Prozent und lag um 2,2 (April: 1,4) Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Ebenso hoch war die Teuerung zuletzt im Februar 2017 gewesen, höher (2,3 Prozent) im April 2012.

Die von Dow Jones Newswires befragten Volkswirte hatten Teuerungsraten von 0,2 und 1,8 Prozent prognostiziert. Der nationale Verbraucherpreisindex erhöhte sich um 0,5 Prozent auf Monats- und ebenfalls 2,2 (1,6) Prozent auf Jahressicht. Erwartet worden waren Raten von 0,2 und 2,0 Prozent.

Laut Destatis verteuerten sich Waren mit einer Jahresrate von 2,5 (1,6) Prozent, darunter Energie um 5,2 (1,3) Prozent und Nahrungsmittel um 3,5 (3,4) Prozent. Die Dienstleistungspreise stiegen mit einer Jahresrate von 1,9 (1,5) Prozent und Wohnungsmieten um 1,6 (1,6) Prozent.

Weitere Plattformen der MBI Infosource