10.01.2018 - Tunesien: Emmi erhöht Beteiligung an Vitalait-Hersteller

Kaiku, die spanische Tochter des schweizerischen Milchverarbeiters Emmi, erhöht ihre Beteiligung an der Centrale Laitière de Mahdia SA in Tunesien auf 54,7 von 45,4 Prozent. Damit wird Emmi, die 73,4 Prozent an Kaiku hält, nun zu 40,2 Prozent am tunesischen Produzenten der Marke Vitalait beteiligt sein. Im Jahr 2021 soll die Beteiligung in einem zweiten Schritt um weitere 9,34 auf 64 Prozent erhöht werden, teilte der Milchkonzern weiter mit. Dann wird der Anteil von Emmi 47,1 Prozent betragen. Über den Kaufpreis und weitere Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Die tunesischen Aufsichtsbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen.

Die Stärkung der internationalen Präsenz ist demnach Teil der Strategie von Emmi. Als viertgrößter Auslandmarkt des Milchkonzerns spielt Tunesien dabei eine wichtige Rolle. Die Beteiligungserhöhung bekräftige dieses Engagement in dem wachsenden Markt. Vitalait ist laut Emmi die Nummer 2 unter den tunesischen Milchprodukten. Centrale Laitière de Mahdia sei in den vergangenen Jahren stetig gewachsen und habe ihr Produktportfolio ausgeweitet. Nun würden neben Trinkmilch auch Joghurt, Joghurt-Drinks und Desserts hergestellt.

Emmi ist eigenen Angaben zufolge seit 2006 an der Kaiku-Gruppe beteiligt, die wiederum seit 2012 eine Beteiligung an der Centrale Laitière de Mahdia hält. Weitere wichtige Märkte von Kaiku sind der Heimmarkt Spanien und Chile.

MBI/12/sru/map/10.1.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource