15.05.2018 - Prognose: Weltweiter Rindfleischpreis könnte kurzfristig unter Druck geraten

Trockenes Wetter in den USA und eine mögliche Zwangskeulung von Rinderherden könnten den weltweiten Rindfleischhandel und die Preise kurzfristig unter Druck setzen. Zu dieser Einschätzung kommt Don Close, Senioranalyst für tierisches Protein bei der Rabobank. Seine Langfrist-Prognose für die weltweiten Rindfleischmärkte bleibt vor dem Hintergrund einer steigenden Nachfrage nach tierischen Proteinen jedoch weiterhin bullish. "Wir reden von 300 Millionen Konsumenten in der wachsenden chinesischen Mittelklasse, aber auch in Südostasien und Südafrika gibt es blendende Möglichkeiten", so Close.

MBI/DJN/ses/ste/15.5.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource