12.02.2018 - Nach Wegfall der Zuckermarktordnung: Südzucker rechnet mit steigendem Marktanteil

Südzucker rechnet mittelfristig mit einer Erhöhung seines Marktanteils. "In der alten Zuckerwelt hatten wir einen Marktanteil von rund 25 Prozent in der EU. Mittelfristig gehen wir davon aus, dass wir absolut mehr verkaufen werden und unser Marktanteil relativ steigen wird", sagte Finanzvorstand Thomas Kölbl in einem Interview der Börsen-Zeitung. Nach dem Ende der Zuckermarktordnung in der EU im September 2017 und der Umstellung auf ein neues System sieht Kölbl nun Vorteile: "Die Zuckerindustrie hat nun mehr Absatzmöglichkeiten".

Als regionalen Schwerpunkt möglicher Exporte "haben wir vor allem die nordafrikanischen Länder identifiziert", so Kölbl weiter. Dort gebe es eine hohe Nachfrage. Für das künftige Exportgeschäft habe sich Südzucker eine gute Basis geschaffen. Ein Börsengang der im Bereich Tiefkühlpizza tätigen Südzucker-Tochter Freiberger, analog zur börsennotierten Tochter Cropenergies, sei aktuell nicht geplant, erklärte der Finanzvorstand.

MBI/DJN/ssc/12.2.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource