13.08.2019 - Mehr Kunden: Hellofresh wird nach erstem Halbjahr optimistischer

Hellofresh hat im zweiten Quartal 2019 dank eines Wachstums bei Kundenzahlen und Bestellungen seinen Umsatz kräftig gesteigert und wird für das Gesamtjahr optimistischer. Der Kochboxenversender war dabei auf bereinigter EBITDA-Ebene erstmals profitabel und konnte unter dem Strich seine Verluste erheblich eindämmen.

Der Konzernumsatz verbesserte sich um rund 30 Prozent auf 245,4 Millionen Euro. Das bereinigte EBITDA erreichte 7,1 Millionen Euro nach einem Minus im Vorjahr von 0,3 Millionen Euro. Die entsprechende Marge lag bei plus 4,2 Prozent nach minus 1,2 Prozent. Der vergleichbare Verlust nach Anteilen Dritter verringerte sich deutlich auf 2,6 von 14,8 Millionen Euro.

Aufgrund des starken ersten Halbjahres sieht Hellofresh im Gesamtjahr nun ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von etwa 28 bis 30 (bislang: 25 bis 30)Prozent. Die bereinigte EBITDA-Marge soll zwischen minus 1 Prozent und plus 1 Prozent liegen; zuvor wurden minus 2 Prozent bis plus 1 Prozent angepeilt.

Hellofresh, ein Unternehmen aus der Rocket-Internet-Schmiede, ist seit November 2017 börsennotiert. Die Aktie hat seitdem rund 12 Prozent verloren, seit Jahresbeginn allerdings um gut 50 Prozent zugelegt. Internet ist mit aktuell knapp 29 Prozent immer noch der größte Anteilseigner.

MBI/DJN/ssc/13.8.2019

Weitere Plattformen der MBI Infosource