10.10.2018 - Lieferando-Mutter: Takeaway.com beschleunigt Wachstum in Deutschland

Der niederländische Essensvermittler Takeaway.com hat sein Ordervolumen im dritten Quartal um 31 Prozent auf 22,3 Millionen ausgeweitet. In Deutschland, wo das Unternehmen unter der Marke Lieferando den Markt beackert, fiel das Wachstum mit 40 Prozent besonders stark aus, wie der Wettbewerber des Berliner Anbieters Delivery Hero am Mittwoch bei Vorlage erster Eckdaten für das Quartal mitteilte.

Damit habe sich das Wachstum auf dem wichtigen deutschen Markt im dritten Quartal nacheinander beschleunigt. Takeaway.com will den Schwung nutzen und massiv in seinen eigenen Kurierdienst Scoober investieren. Man wolle in allen 33 europäischen Städten, wo Scoober tätig sei, zur führenden Liefermarke werden, hieß es.

Takeaway.com nimmt dafür in Kauf, auch im gesamten nächsten Jahr noch im Deutschland-Geschäft Verluste zu machen. Gleichwohl bestätigte das Unternehmen sein Ziel, bis zum dritten Quartal 2019 auf Gruppenebene eine positive EBITDA-Marge zu erwirtschaften.

Ähnlich wie Delivery Hero arbeitet Takeaway.com meist mit Restaurants zusammen, die über einen eigenen Lieferdienst verfügen. Eigene Kurierdienste sind anders als eine Online-Vermittlungsplattform nur schwer profitabel zu betreiben. Die seit diesem Jahr an der Euronext in Amsterdam gelistete Firma sieht den deutschen Markt als entscheidend für den zukünftigen Erfolg an.

Auf dem Heimatmarkt, wo Takeaway.com Marktführer ist, wuchs das Ordervolumen im dritten Quartal nur um 17 Prozent. In den anderen wichtigen europäischen Märkten, darunter Belgien, Österreich und Polen, legten die Essensbestellungen um 43 Prozent zu. Auch Delivery Hero hat kürzlich verstärkte Investitionen in das eigene Geschäft angekündigt und dafür seine Gewinnziele aufgegeben.

MBI/DJN/sru/10.10.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource