02.12.2019 - Gemeinsamkeit betont: Merkel will mit Landwirten "gute neue Wege" finden

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will gemeinsam mit den Bauern in Deutschland "gute neue Wege finden", um die Zukunft der Branche zu sichern. Es gehe um Berechenbarkeit für die Arbeit der Landwirte, sagte sie am Montag zum Auftakt des Agrargipfels im Bundeskanzleramt. "Sie müssen wissen, wo geht das hin", sagte sie an die Adresse der Landwirte gerichtet.

Zugleich würdigte die Kanzlerin die Arbeit der Landwirte und äußerte Verständnis für ihre Proteste. "Wir wissen, dass Sie aus verschiedenen Gründen unter großem Druck stehen." Manche derzeit geführte Diskussion sei "schwer erträglich", da sie zum Teil nicht von großer Sachkunde geprägt sei. Es gebe hohe Auflagen für die Landwirte - und diese seien zugleich ein "ganz wichtiger Teil der Gesellschaft".

Vergangene Woche hatten in Berlin 15.000 Bauern gegen die Agrarpolitik der Regierung protestiert. Bei dem dreistündigen Agrargipfel in Berlin soll es um die Aufnahme eines Dialogs zu verschiedenen Themen gehen - darunter etwa die Düngeverordnung und der Insektenschutz.

MBI/AFP/ssc/2.12.2019

Weitere Plattformen der MBI Infosource