11.04.2018 - Bayern: Genossenschaften steigern Umsatz und Gewinn

Die 1.067 genossenschaftlichen Waren- und Dienstleistungsunternehmen in Bayern haben im Vorjahr einen Gewinn von 247,8 Millionen Euro erzielt. Damit erreichten die Betriebe nahezu das Rekordergebnis des Vorjahres von 252,2 Mio EUR, wie der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) bei Vorstellung der Geschäftszahlen 2017 betonte. Den Umsatz steigerten die Unternehmen um 5,3 Prozent bzw. 627 Mio EUR auf die neue Bestmarke von 12,5 Mrd EUR.

Das Wachstum ist insbesondere auf die deutlich verbesserte Marktlage der Milchwirtschaft zurückzuführen, wie GVB-Präsident Jürgen Gros erläuterte. So stiegen die Auszahlungspreise für konventionelle Milch im Jahresdurchschnitt 2017 um 29 Prozent auf 37 Cent je Kilogramm. Der Umsatz der Milchgenossenschaften erhöhte sich um 13,6 Prozent bzw. 393 Mio EUR auf 3,3 Mrd EUR.

Der Umsatz der Handelsgenossenschaften in Bayern wuchs demnach um 2,4 Prozent bzw. 108 Mio EUR auf 4,6 Mrd EUR. Und auch die Ländlichen Genossenschaften verbesserten ihre Erlöse, und zwar um 8,7 Prozent bzw. 96 Mio EUR auf 1,2 Mrd EUR. Der Umsatz im Raiffeisen-Warengeschäft belief sich ebenfalls 1,2 Mrd EUR, er war allerdings um 0,6 Prozent bzw. 7 Mio EUR zurückgegangen.

MBI/12/sru/ste/11.4.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource