09.07.2018 - Kein Grund mehr zur Sorge: China lässt wieder deutsches Geflügel ins Land

Der nach dem Ausbruch der Vogelgrippe von China verhängte Einfuhrstopp für deutsches Geflügel ist aufgehoben. Das vereinbarten Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner und ihr chinesischer Amtskollege Han Changfu im Rahmen der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen, die am Montag in Berlin abgehalten wurden. Wie das Landwirtschaftsministerium weiter mitteilte, sei die Regierung in Peking "nach zeitintensiven Untersuchungen des Zustandes" zu dem Ergebnis gekommen, dass bei deutschem Geflügel kein Grund zur Sorge mehr bestehe.

Klöckner (CDU) verwies den Angaben zufolge zudem auf die umfassenden Präventionsmaßnahmen Deutschlands und der EU im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest. Klöckner bat China, nicht komplette Importstopps zu verhängen, sondern Ausbrüche in Europa regional zu bewerten.

MBI/DJN/ssc/9.7.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource