08.11.2019 - Getreide: Seefrachtraten so niedrig wie Anfang August

Die Seefrachtraten für den Transport von Getreide (Schüttgut) sind auf den niedrigsten Stand seit zwölf Wochen gesunken. Die Rate liegt derzeit bei 49,50 US-Dollar pro Tonne, was einem Rückgang von 2 Prozent im Vergleich zur Vorwoche entspricht, wie das US-Agrarministerium USDA in seinem aktuellen Getreidetransportbericht mitteilt. Das seien aber noch immer 5 Prozent mehr als zu Beginn des Jahres.

Geringere Frachtraten für Getreide können die US-Exporte attraktiver machen, aber das Ministerium glaubt nicht, dass der Preis lange niedrig bleiben wird. "Es ist ungewiss, wie lange die Seefrachtraten auf diesem Niveau bleiben werden, wenn man bedenkt, dass die bevorstehende Verordnung der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation über Schwefelemissionen vom 1. Januar 2020 an gilt", schreibt das USDA.

MBI/DJN/sru/ssc/8.11.2019

Weitere Plattformen der MBI Infosource