10.04.2018 - Genussmittel und Getränke - Erstes Quartal 2018: Aromenhersteller Givaudan wächst in allen Bereichen

Der Duftstoff- und Aromenhersteller Givaudan hat im ersten Quartal 2018 ein solides Wachstum verzeichnet. Dabei profitierte der Schweizer Konzern, ein Konkurrent der deutschen Symrise AG, von dem Geschäft in den Schwellenländern. Auch Akquisitionen trugen nach Angaben des Unternehmens zum Ergebnis bei.

Der Konzernumsatz legte in den drei Monaten um 5,4 Prozent auf 1,3 Milliarden Schweizer Franken (rund 1,1 Milliarden Euro) zu. Auf Duftstoffe entfiel ein Wachstum von 4,9 Prozent auf 604 Millionen Franken. Im Bereich Aromen steigerte das Unternehmen die Erlöse um 5,8 Prozent auf 704 Millionen Franken. Alle Bereiche wie Duftstoffe für Parfums und Konsumgüter sowie Aromen für Milchprodukte, Getränke und Süßwaren steuerten steigende Umsätze bei.

Regional wiesen die reifen Märkte ein vergleichbares Wachstum von 3,7 Prozent auf 752 Millionen Franken aus. Die als wachstumsstarke Märkte bezeichneten Regionen schafften ein Plus von 6 Prozent.

An seinen Finanzzielen hält die Givaudan SA fest. Das Unternehmen will die Erlöse um 4 bis 5 Prozent steigern und damit stärker wachsen als der Markt. Der freie Cashflow soll sich auf 12 bis 17 Prozent des Umsatzes belaufen. Die Ziele sind als Durchschnitt über den fünfjährigen Zeitraum des Strategiezyklus angelegt.

MBI/DJN/map/10.4.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource