10.07.2018 - Genussmittel und Getränke - Branche zufrieden: Trend zu Tee setzt sich in Deutschland fort

Im vergangenen Jahr haben die Bundesbürger pro Kopf 27,5 Liter Schwarz- und Grüntee zu sich genommen. Das war fast genauso viel wie 2016, wie der Deutsche Teeverband jetzt mitteilte. Demnach bevorzugen die Deutschen weiterhin Schwarztee: Das Verhältnis der Marktanteile von Schwarz- zu Grüntee lag 2017 bei 73:27. 2016 belief es sich noch auf 72:28. Und beim Einkauf greifen weiterhin 60 Prozent der Kunden zu losem Tee, während die Teebeutel ihren Marktanteil von 40 Prozent halten.

Einen deutlich positiven Trend verzeichnet der Teeverband beim Bio-Tee. Der Anteil von Bio-Tee am Gesamtverbrauch sei erneut um knapp 2 Prozentpunkte auf insgesamt 9,4 Prozent gestiegen, berichtet der Verband. Tatsächlich sieht er den Anteil von Bio-Tee sogar noch höher, da auch konventionelle Mischungen häufig Anteile von Tee aus biologischem Anbau enthalten, ohne als Bio ausgezeichnet zu sein, wie der Geschäftsführer des Teeverbands, Maximilian Wittig, erläutert. Er berichtet zudem von einer steigenden Nachfrage bei Getränken mit Tee. Sie seien als Erfrischung sowie als sogenannter ready-to-drink-Tea für unterwegs insbesondere bei jungen Menschen sehr beliebt, erklärte Wittig.

Nach den Erhebungen des Teeverbands kaufen die meisten Deutschen ihren Tee im Lebensmitteleinzelhandel oder beim Discounter. Mit 51,5 Prozent sei dies weiterhin der stärkste Vertriebsweg, gab die Branchenorganisation bekannt. Weitere 18 Prozent der Teetrinker in Deutschland gehen zum Einkauf in ein Teefachgeschäft. Und 5,2 Prozent des Tees werden in Deutschland über Großverbraucher und die Gastronomie vertrieben.

Deutschlands größter Teelieferant war auch 2017 wieder Indien. Nach Angaben des Teeverbands kam mehr als die Hälfte der deutschen Tee-Importe aus Indien und China. Dabei wurde zum zweiten Mal in Folge mehr indischer Tee nach Deutschland eingeführt als Tee aus China. Auf jeweils etwas weniger als 14 Prozent kamen Tee-Importe aus Afrika und Sri Lanka. Bei den Tee-Exporteuren setzte sich 2017 erneut Kenia an die Spitze: Das afrikanische Land lag mit Tee-Ausfuhren in Höhe von rund 402.880 Tonnen weltweit vorn.

MBI/12/jc/ssc/10.7.2018

Weitere Plattformen der MBI Infosource